Segel aufgeriggt lassen - Mast schief


#1

Hallo,
wie lässt ihr eigentlich euer Segel länger aufgeriggt. Jedes mal Outhaul und Downhaul entspannen? Oder sollte wirklich komplett abgebaut werden? Hatte jetzt schon zweimal das Problem dass der Mast sich verbogen hat d.h. Mastbase & -top ist eig. noch pfeilgerade aber das Verbindungsstück am unteren Mastteil ist dann schief drin. Beides Mal war keine Gabel dran aber Downhaul gespannt (immer im Schatten)
Gibts ähnliche Erfahrungen?
Danke!


#2

Das ist wohl nicht selten bei gewissen Herstellern (Fabriksabhängig) dass die Masten sich biegen bzw. dass sich dieses Verbindungsstück bewegt.
Eine Reklamation ist wohl schwierig - kannst du mal versuchen aber ist glaub ich relativ langwierig. Als Lösung wurde mal der Rat gegeben das Segel mit dem Masten umgekehrt zur Biegung aufzuriggen um das wieder rückgängig zu machen, ich bin jedoch nicht vom Erfolg hiervon überzeugt. Es scheint als würden auch die gebogenen Masten relativ einwandfrei funktionieren und auch nicht brechen.
Sorry viel mehr weiß ich darüber jetzt auch nicht… Falls sonst jemand ne Idee oder Erfahrung damit hat wäre das natürlich interessant…